Uwe Krauser „Phoebe – eine Straßenhündin checkt ein“

Rezension:

Phoebe ist eine Straßenhündin aus Kroatien und befindet sich nun in Deutschland in einem Tierheim. Dort wird sie von Uwe und seinem Mann Oliver entdeckt und sie adoptieren Phoebe. Nun beginnt für sie ein neues aufregendes Leben. Zunächst noch etwas ängstlich erobert sie ihr neues Umfeld und lernt neue Spielkameraden kennen. Phoebe lernt schnell und somit hat sie bald einen Job als Hotelhund, der ihr sichtlich Spaß macht.

Es werden nicht nur die guten Seiten des Lebens von Phoebe beschrieben, sondern auch die, wo Phoebe einen schweren Verlust erleidet.

Dieses Buch hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und innerhalb eines Tages hatte ich es durchgelesen. Der Autor hat einen sehr flüssigen Schreibstil und man kann sich sehr gut in manche Szenen hineinversetzen.

Dieses Buch bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung.

Facebook / Amazon

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: