Michael Schreiner „Partris Teil 4“

Der Kampf auf Leben und Tod mit einem gallanischen Raumer bringt Sven Kampen und die Besatzung der Neeth an ihre Leistungsgrenzen. Plötzlich bildet sich ein riesiges Dimensionstor, in dem ein gigantisches schwarzes Schiff materialisiert. Innerhalb von Sekunden wird das gallanische Schiff von ihm zerstört. Sven und seine Gefährten sind gerettet, das glauben sie zumindest solange, bis die Neeth in den riesigen Hangar des unbekannten Schiffes transportiert wird.
Gewaltsam wird die Außenschleuse der Neeth geöffnet, Kampfroboter dringen ein und nehmen die Besatzung brutal gefangen. Ein hochgewachsener Maloner namens Salan erklärt sie zu Gefangenen der neuen malonischen Ordnung, den Nachfahren der geflüchteten Bewohner Exelons. Niedergeschlagen erkennt Sven, dass ihr neues Ziel jetzt Partris und nicht Exelon heißt.  Das Schicksal der Erde und Exelons liegen jetzt im Verhandlungsgeschick von Sven Kampen. Er benötigt die Unterstützung der neuen malonischen Ordnung für den Kampf um die Erde.
Und zwar schnell, denn die Zeit läuft ihm davon .

Amazon

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: