Daniela Muthreich

Meine ersten Schreibversuche startete ich im Alter von neun Jahren. Ich gestaltete Zeitungen und war in meinem Heimatort als Reporterin im Auftrag imaginärer Zeitungsverlage unterwegs. Häufiger unterhielt ich mich mit meiner Lieblingsnachbarin, um anschließend das Gesagte im eigenen Blatt zu veröffentlichen. Ließ sich keine passende Geschichte finden, malte ich Comics und erfand dazu Texte. Danach meldete sich der Schreibdrang lange Zeit gar nicht mehr, bis ich schließlich selbst Mutter zweier Mädchen wurde. Weil sich eines Abends kein geeignetes Buch für eine Gute-Nacht-Geschichte finden ließ, improvisierte ich und gab vor etwas aus einem geheimen Notizbuch vorzulesen.

Die Idee für eine eigene Geschichte entwickelte sich über Nacht und ich startete einige Zeit später meine ersten Versuche. Aus anfänglichen tagebuchähnlichen Einträgen entstand mein erstes Buch. Ein sozialkritisches, autobiografisches Werk mit Prosatext und Theaterszenen im Wechsel. Die Abenteuergeschichte von Diana & Julius folgte kurz danach.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: