Christine Richter „Eingemachtes – Der Uterussammler“

Rezension:

In einem Dorf passieren unheimliche Verbrechen an Frauen. Sie werden bestialisches getötet und es wird ihnen der Uterus entfernt. Für Joe Malek und seinem neuen Kollegen beginnt nun eine aufwendige Ermittlung, die zunächst zu keinem Erfolg führt. Zwischenzeitlich passieren noch 2 schwere Unfälle mit tödlichem Ausgang, die alle mit einer Person eng in Verbindung stehen. War es der gleiche Täter?

Werden sie diese mysteriösen Mordfälle aufklären?

Dieses ist das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe. Von Anfang an hat es mich in den Bann gezogen, sodass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man versetzt sich manchmal sogar in die Lage der Protagonisten. Das Cover ist gut ausgewählt und passt hervorragend zur Geschichte. Außerdem hat man bis zum Schluss nicht geahnt, wer der Täter ist, somit war es für mich das Ende eine Überraschung.

Dieses Buch bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung.

Instagram / Amazon / Lovelybooks

Unbezahlte Werbung

%d Bloggern gefällt das: