Chris Svartbeck „Falkenkrieger: Spiegelmagie Band 2“

Rezension:

Der zweite Teil ging gleich wieder spannend weiter, wie der erste Teil aufgehört hat. Um den Frieden zu waren, müssen Sirit und Tolioro heiraten. Sirit hat kein gutes Leben mit ihrem Ehemann, der sie nur dafür benutzt, um einen Thronfolger zu bekommen. Tolioro, der nur an die Macht denkt, wird immer gemeiner und Jo muss immer wieder die Machenschaften decken. Jo ist nun Zauberer, er soll an den Hof gehen, um ihn auszuspionieren.

Das Hauptthema liegt dieses Mal auf dem Königspalast, wobei die Magie, Liebe und Intrigen nicht zu kurz kommen.

Der Schreibstil ist hervorragend. Die einzelnen Protagonisten wurden ausführlich beschrieben. Auch die einzelnen Szenen sind spannend beschrieben.

Das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

Facebook / Instagram / Machandel Verlag / Amazon

Unbezahlte Werbung

%d Bloggern gefällt das: