Autoreninterview mit: Janette Altinsoy

Frage 1: Wann hast du angefangen zu schreiben, und was hat dich schlussendlich dazu gebracht dein erstes Buch zu veröffentlichen?

Ehrlich gesagt, hat es damit begonnen, dass ich meinen Kindern immer die verrücktesten Geschichten erzählt habe. Mein Mann hat mich hat mich dann immer mehr ermutigt, es mit Fantasyromanen zu versuchen. Ich bin ihm unendlich dankbar dafür, dass er eigentlich derjenige war, der mich zum Schreiben gebracht hat.

Frage 2: Wie fühlst du dich, wenn deine Bücher online gehen und die ersten Lesermeinungen dazu eintreffen?

In diesem Moment weiß ich, ich habe es geschafft. Ein weiterer Gedanke wurde zum Leben erweckt. Mit meinen Lesern bin ich sehr aktiv verbunden und ich freue mich über jeglichen Austausch mit ihnen.

Frage 3: Wer oder Was hat dich zu deinen Geschichten inspiriert, oder schreibst du einfach darauf los?

Meine Geschichten entstehen hauptsächlich durch Bilder. Wenn ich mir eine Zeit lang, ein Bild (z.B. für ein mögliches Cover) ansehe, kann es passieren, dass ich innerhalb weniger Minuten eine fertige Geschichte dazu im Kopf habe.

Frage 4: Gibt es einen Lieblingsort, an dem du schreibst?

Ich habe tatsächlich nur einen einzigen Ort, wo ich schreiben „kann“. Und das ist bei mir zu Hause.

Frage 5: Was sagen deine Familie und Freunde dazu das du schreibst und lesen sie deine Bücher?

Sie lesen meine Bücher gerne und sagen mir auch immer ehrlich, wenn ihnen etwas nicht gefällt. Eine ehrliche Meinung ist mir sehr wichtig. – Nicht nur beim Schreiben.

Frage 6: Als Autor wachsen einem sicher die Protagonisten, die man entstehen lässt ans Herz, wie geht es dir dabei, wenn du unter ein Buch das Wort ENDE schreibst?

„Ende“ schreibe ich tatsächlich nie. Ich liebe alle meine Protagonisten, auch die, die nicht so sympathisch sind. Bei meiner aktuellen Nymphen – Saga, war eigentlich nur ein Einzelband geplant, aber meine Protagonisten sind mir so sehr ans Herz gewachsen, dass es unmöglich schon zu Ende sein konnte.

Frage 7: Gehst du neben dem Schreiben auch noch einem anderen Beruf nach, wenn ja welchen? Und wie schaffst du es das alles unter einen Hut zu bringen?

Aktuell konzentriere ich mich voll und ganz auf das Schreiben. 2020 habe ich zwei Roman veröffentlich und für 2021 sind drei Romane geplant.

Frage 8: Gibt es etwas das du deinen Lesern gerne mitteilen und sagen möchtest?

Ich danke meinen Lesern von ganzem Herzen, denn was wäre ein Buch, ohne Leser? Ich freue mich, dass sie mich alle so sehr unterstützen und ich meine Geschichten mit ihnen teilen darf. Ich habe gewisse Leserinnen, die von den ersten Zeilen an, dabei sind und egal, wo mich meine Reise noch hinführt, diese Menschen werde ich immer in meinem Herzen behalten.

Vielen Dank für das interessante und offene Interview Janette und viel Erfolg mit allem, was du noch schreibst.

Facebook / Instagram / Amazon

Unbezahlte Werbung

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: