Tess Thompson „Die Lehrerin (Emerson Pass Historicals German 1)“

Rezension:

Um ihre Familie zu ernähren, nimmt Quinn Cooper eine Stelle als Lehrerin in einer kleinen Stadt in der Nähe von Denver Colorado an. Bei ihrer Ankunft werden die Pferde von einem Schuss erschreckt und Quinn Cooper verletzt sich dabei. Sie wird zu ihrem Arbeitgeber Lord Alexander Barnes verletzt gebracht. Nun wird ein Beschützerinstinkt von Lord Barnes geweckt und er versucht alles Quinn bei sich zu halten. Auch die Kinder sind vollkommen vernarrt in Quinn Cooper. Wie wird sich das Leben der jungen Frau ändern?

Das Cover passt perfekt zur Geschichte. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr und ist flüssig. Die einzelnen Kapitel, die in Ich-Form geschrieben sind, haben wir hervorragend gefallen und gingen nahtlos ineinander über. Die Protagonisten werden perfekt beschrieben, sodass man sich in sie hineinversetzen kann. Auch wird gezeigt, dass durch Nächstenliebe viel erreicht werden kann. Durch überraschende Wendungen und Geschehnisse wird auch eine gewisse Spannung aufrechterhalten.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin

Facebook / Instagram / Amazon

Unbezahlte Werbung

%d Bloggern gefällt das: