Susanne Eisele „Ein Vampir- und Werwolfkrimi: Nachbarschaftshilfe“

Seit langem ist der Graben zwischen der Vampir- und der Werwolfstadt tiefer als der Fluss, der die beiden Städte trennt. Kein Vampir betritt das Gebiet der Werwölfe und ebenso anders herum. Ein Vampir jedoch geht in das andere Gebiet und ermordet Werwölfe. So wie ein Werwolf Vampire auf deren Gebiet ermordet. Jetzt heißt es für die Sheriffs der beiden Clans zusammenzuarbeiten und den jeweiligen Nachbarn zu unterstützen, um den Mördern auf die blutige Spur zu kommen und weiteres Unheil zu verhindern.

Facebook / Instagram / Machandel-Verlag / Amazon

Unbezahlte Werbung

%d Bloggern gefällt das: