Sofia Richard „Mondnacht: Die schwarzen Herzen der Zauberer“

Rezension

Dieser Fantasy Roman von Sofie Richard hat mich von Anfang an begeistert.

Es wird die Geschichte von Eyla erzählt, die, nachdem ihr Dorf wiederholt von der Armee von Raah angegriffen und zerstört wird, den Kampf gegen den König aufnehmen will. Eines nachts macht sie sich zunächst alleine auf den Weg zur Tränengöttin Zahar. Jedoch bleibt dieses nicht unbemerkt von Reta und Neoh, die ihr folgen. Es beginnt ein beschwerlicher Weg bis zum Ziel mit vielen Hindernissen.

Werden sie die Tränengöttin Zahar finden und können sie König Raah stürzen?

Schon zu Beginn habe ich Eyla, Reta und Neoh in mein Herz geschlossen und habe mit ihnen gelitten, gehofft und mitgefiebert. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man wird in den Bann gezogen bis zum Schluss.

Das Cover entspricht der Geschichte.

Ich kann dieses Buch sehr empfehlen und würde mich über eine Fortsetzung freuen.

Amazon

%d Bloggern gefällt das: