Rolf Dieckmann „Die Frau aus dem Moor“

In den letzten Minuten seines Lebens gesteht ein Mann seiner Frau einen Mord. Doch er stirbt, ohne weitere Einzelheiten zu nennen. In ihrem Entsetzen sucht die Witwe Hilfe bei Erik Corvin, dem Ex-Polizisten aus Hamburg, der sich auf einen Resthof im Wendland zurückgezogen hat und mit Verbrechen nichts mehr zu tun haben will. Die Verzweiflung der attraktiven Rothaarigen stimmt ihn um. Zur gleichen Zeit gerät auch noch einer seiner besten Freunde unter Mordverdacht und die Begegnung mit einer Frau, die zu einem Bordellbetrieb mitten im Wald gehört, macht alles komplizierter. Durch sie gerät er zwischen die Fronten zweier konkurrierender Gruppen aus dem Milieu, die nicht gerade zimperlich sind. Aber er gibt nicht auf, denn langsam wird ihm klar, dass zwischen diesen scheinbar zusammenhanglosen Ereignissen eine Beziehung besteht.

Facebook / Instagram / Ellert & Richter Verlag G / Amazon

Unbezahlte Werbung

%d Bloggern gefällt das: