Noah Fitz „Der Schaufelmann“

Das Böse hatte einen Namen: »Der Schaufelmann«.

Er roch nach ihrem Vater, der tot war, genauso wie ihre Mutter, und er suchte sie immer nachts auf.
Auch in jener Nacht, in der Emma bei Xenia übernachten durfte und in der etwas sehr Schlimmes geschah, war er bei ihr.

****

Hauptkommissar Karl Breuer steht vor einem Rätsel.
Zwei Mädchen werden in der Nacht von einem Mann überfallen.
Im Keller des Hauses hat jemand neben einer riesigen Blutlache ein Wort in das morsche Mauerwerk geritzt: »SCHAUFELMANN«.
Um die Botschaft zu entschlüsseln, entscheidet sich der Hauptkommissar, seinen langjährigen Freund Professor Doktor Hornoff um Hilfe zu bitten.

Alle Thriller von Noah Fitz können unabhängig voneinander gelesen werden.

Amazon

%d Bloggern gefällt das: