Marvin Roth „Hanky und der Tausendschläfer“

Die Story führt den Leser durch den Norden der USA. In dem von Farmland und Wäldern geprägten Land entfaltet sich das Grauen. Menschen scheinen, ohne Grund Amok zu laufen. Tote und Verletzte zeichnen eine Spur aus Blut quer durchs Land. Niemand scheint sicher vor den Attacken des Wesens.
Hanky findet unerwartet Mitstreiter. Zusammen kommen sie dem mordenden Monster immer näher. Ein weiter Schwenk in die Vergangenheit offenbart, wie das „Ding“ auf die Erde kam.
Der finale Kampf wird von Menschen geführt, die in unserer Gesellschaft am Rande stehen. In der indianischen Kultur aber waren sie als von den Göttern berührte, verehrt.

Facebook / Instagram / Website / epubli / Amazon

Unbezahlte Werbung

%d Bloggern gefällt das: