Martin Maurer „Der Krieger“

Rezension:

Nick Marzek, der Ermittler aus Berlin, hat sich nach dem Tod seiner Frau den Alkohol zugetan um den Kummer darüber zu vergessen. Sein Freund Aki von der Kriminalpolizei München bietet Nick eine Stelle in München an, um ihn aus der Misere zu helfen. Nick wechselt nach München, wo er sich in die Arbeit stürzt. Seine neue Stelle hat sehr viel mit dem Rotlicht-Milieu zu tun. Es wurde ein Anschlag auf die Diskothek Liverpool verübt. Dazu bekannte sich die Gruppe Ludwig aus Italien. Nick reist nach Italien. Die Reinigungskraft Graziella begleitet ihn um zu dolmetschen. Die beiden suchen die Tatorte auf und wühlen sich durch Polizeiberichte. Langsam wird ihnen der Zusammenhang klar.


„Die Krieger“ ist mein erstes Buch von Autor Martin Maurer. Man braucht ein bisschen um in den Schreibstil hereinzukommen.

Es ist ein spannender Krimi und sehr empfehlenswert.

Dumont Verlag / Amazon

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: