Laura Misellie „Hinter den Spiegeln“

Eine Routine, ein fester Rhythmus. Bis zu diesem einen Tag. Der Tag, der alles ändert und einer Bestimmung neue Weichen setzt.

Jolie Bennetts Leben gerät völlig aus den Fugen. Eigentlich will sie nur ihren Bruder vor dem fiesen Jungen aus der Nachbarschaft beschützen, als sich etwas Merkwürdiges ereignet. Noch am selben Abend wird sie entführt und an einen fremden Ort gebracht. Dort erzählt man ihr von ihren totgeglaubten Ahnen, ihrer seltenen und besonderen Fähigkeit und ihrer Bestimmung. Jo soll alles hinter sich lassen, aber sie will zurück nach Hause und plant ihre Flucht.
Als die Dinge eine grauenvolle Wendung nehmen, wird sie erneut vor die Wahl gestellt. Können die ehrlichen Worte des sonst so arroganten Elementares Eric sie am Ende zum Bleiben bewegen und dazu, ihrer Bestimmung zu folgen?

Reise mithilfe magischer Spiegel in die Vergangenheit und tauche ein in unsere Welt und ihre Mythen, in der ungeheure Kräfte die Vorherrschaft haben und das Böse den Frieden bedroht.

»Uns steht ein zweiter Krieg bevor«, spricht er es schließlich aus. »Die Umbra und Teufelssteine erheben sich erneut gegen uns. Doch dieses Mal wird es schlimmer. Sie überrennen die Akademie, und sie werden unbesiegbar sein. Ihr Anführer, ein Umbra namens Dargoth, den man nur den Schatten nennt, besitzt den Qirilias. Ein mächtiges Artefakt, das ihn unsterblich macht. Hergestellt durch unzählige, zusammengeführte Relikte. In Kraft gesetzt durch einen Zauber, der dem Schutz des Zirkels unterlag. Bis heute.«
Ich atme leise und flach. Was will er damit sagen? Wo ist er hin? Wenn er doch so gefährlich ist, soll man wohl meinen, dass sie besser auf ihn aufpassen.
»Er wurde gestohlen.«
Wer würde das tun? Wer in der Akademie hat denn ein Interesse daran, dem Feind etwas so Wichtiges in die Hände zu spielen?
»Wir verlieren den zweiten Krieg. In der Zukunft, von der Julien uns berichtet hat, endet das hier. Das alles. Wir werden sterben, weil es Dargoth gelingt, die Relikte alter Zeiten zu sammeln und mithilfe des Zaubers den Qirilias zu erschaffen.«
»Und das Ganze beginnt hier und jetzt?«, platzt es aus mir heraus.
»Es hat mit dir begonnen.«

Facebook / Instagram / Website / Amazon

Unbezahlte Werbung

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: