Haike Hausdorf „Watsons Welt“

Rezension

Das Buch Watsons Welt habe ich mit Begeisterung gelesen.

Watson erzählt aus seiner Sicht das Zusammenleben mit seinen zweibeinigen Mitbewohnern Tom und Kati. Fragt man seine Besitzer was er für eine Rasse sei, sagen die immer er ist ein Appenzeller Schnaubraor. Watson ist der Meinung, das es sich besser anhört wie Mischling. Was Watson überhaupt nicht mag ist Urlaub und die Transportbox. Eine Ausnahme war der Urlaub in Schweden, wo Watson die Hundedame Mathilda kennengelernt hat. Um etwas zu erreichen schmiedet Watson immer raffinierte Pläne, z.B. wie bekommt man Kekse von der Arbeitsplatte? Sie mussten umziehen und es wurde ein Altes Haus gekauft was noch renoviert werden musste. Was Watson am besten gefiel war der Garten mit den vielen Bäumen, die nur ihm gehörten.

Im Sommer war es wieder soweit und die Urlaubsplanung stand an. Watson wollte gerne wieder nach Schweden um Mathilda wieder zu sehen, aber wie sollte er es den beiden mitteilen. Wird Watson es schaffen seinen Wunsch Tom und Kati mitzuteilen?

Die Geschichte über Watson ist der Autoren wirklich gut gelungen.

Es wäre schön, wenn es eine Fortsetzung geben würde.

Amazon

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: