H.C. Scherf »Der Ruf des Ghul«

Als Holger vorzeitig zum Weihnachtsbesuch erscheint, ahnt niemand in der friedliebenden Familie Olsson, dass sie unweigerlich in einen Krieg der Kulturen hineingerissen werden. Die Drogensucht des Sohnes führt ihn in die Fänge der brutal agierenden Clans. Als seine Freundin Viola entführt und als Druckmittel gegen ihn benutzt wird, fällt er eine bedeutsame und folgenschwere Entscheidung.

Das Bemühen seiner Familie, ihn vor dem Schlimmsten zu bewahren, scheint ins Leere zu laufen, denn diese Clans besitzen eine Macht, denen selbst erfahrene Freunde aus Schweden hilflos gegenüberstehen. Hilfe scheint unmöglich, da niemand aus den Clan-Familien das Schweigegelübde bricht und Korruption die behördliche Aufklärung blockiert.

Eine fiktive Story, die sich hart neben der Realität bewegt und uns sprachlos zurücklässt.

Facebook / Instagram / Website / Buchbestellung

Unbezahlte Werbung

%d Bloggern gefällt das: