Frank Esser »Jana-Brinkhorst-Krimi: Wenn Märchen sterben 2«

Rezension:

Jana Brinkhorst wird zu einem neuen Fall gerufen. Dort findet sie die Leiche einer jungen Frau, die als Rotkäppchen verkleidet ist. Außerdem beinhaltet der Korb eine Botschaft. Diese jedoch gibt dem Team einige Rätsel auf. Zunächst versuchen sie alles zu sortieren, damit sie einen Anhaltspunkt finden. Dann jedoch finden sie eine neue Leiche, die ebenfalls als eine Märchenfigur verkleidet ist. Dieses Mal ist es eine Hexe, die ebenfalls eine Botschaft bei sich trägt. Nun kommen sie zu dem Entschluss, dass es sich um einen Serientäter handelt und es beginnt eine akribische Aufarbeitung der Fälle, bis sie auf etwas stoßen, das nicht schlimmer hätte sein können. 

Mehr möchte ich nicht dazu schreiben, denn sonst würde ich die Spannung nehmen.

Das Cover gefällt mir. Der Schreibstil ist flüssig und die einzelnen Kapitel gehen nahtlos ineinander über. Die Protagonisten sowie die Umgebungen wurden perfekt beschrieben, sodass man sich in sie hineinversetzen kann.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und ich freue mich schon auf weitere Bücher von dem Autor.

Facebook / Instagram / Empire-Verlag / Amazon / und in jeder Buchhandlung bestellbar.

Unbezahlte Werbung

%d Bloggern gefällt das: