Erşah Doğru »Kataklysmus: Das Lied des Virtuosen 2«

»Wieder neigen die Menschen dazu uns zu reizen. Und wieder neigen sie dazu uns zu unterschätzen. Und wieder neigen sie dazu uns herauszufordern. Und wieder werden sie unseren Zorn spüren. Es wird Zeit für unser glanzvolles Meisterwerk.«

-Aldrik

»Von nun an kannst du diese Universität als deine Sprossachse und mich als deinen persönlichen goldenen Winkel sehen. Denn bei mir wirst auch du das Licht der Sonne abbekommen, das dir zusteht.«

-Sarat

Nachdem Ezra es schaffte seine Familie zu rächen, in dem er Ifrit tötete, löste er damit nichtsahnend dessen letztes Blutopfer aus, woraufhin sich die Erde in Perterra und allen bekannten Ländern spaltete.

Aus diesem Spalt, der von den Arkanisten Kataklysmus genannt wird, krochen die schrecklichsten Dämonen und Kreaturen der Unterwelt hervor und terrorisieren die gesamte Menschheit. Einige konnten fliehen und zur Alabasterinsel gelangen, wo vier militärische Fraktionen den Kampf gegen die Dämonen aufnehmen und sich der Existenzerhaltung der Menschheit widmen, doch der Großteil der Menschen wurde grausam getötet. Die dunkle Legion der Dämonen wird von Meister Sarat angeführt, einem ehemaligen Arkanisten, der den Kataklysmus bereits lange zuvor plante und die Erde von der Menschheit befreien will. Der Rat der Alabasterinsel beschließt vier Einheiten, zusammengesetzt aus Revolutionären, Arkanisten und Feuertänzern zu entsenden, um Perterra zu erkunden und nach möglichen Überlebenden zu suchen. Doch sie müssen sehr schnell feststellen, dass Perterra kein Ort mehr für Menschen ist …

Facebook / Instagram / BoD / Amazon

Unbezahlte Werbung

%d Bloggern gefällt das: